Wurzelbehandlung

Die Wurzelbehandlung – wann ist sie erforderlich?

Der häufigste Grund für eine Wurzelbehandlung ist Karies. Bei dieser Erkrankung dringen Kariesbakterien in das Zahninnere ein und zerstören die Zahnsubstanz – bis hin zu den kleinen Kanälchen der Zahnwurzel. Doch auch wenn Teile eines Zahnes abgebrochen sind (etwa durch einen Unfall), kann eine Wurzelbehandlung und ein darauffolgender Zahnersatz notwendig werden.

Auch hier sind wir auf dem neuesten Stand in Technik und Methode. Elektrometrische Längenbestimmung (ohne Röntgenbild) und die maschinelle Aufbereitung sind moderne Verfahren, die wir einsetzen, um heute eine Wurzel möglichst lange im Kieferknochen zu erhalten.

Die Wurzelbehandlung – welche Vorteile gibt es?

Ein Eingriff am Wurzelkanal ist mit einem hohen Aufwand verbunden, bringt dafür aber auch viele Vorteile mit sich. So kann der natürliche Zahn meist an seinem festen Platz im Kiefer erhalten bleiben. Zudem kann durch eine Wurzelkanalbehandlung auf weitreichendere Behandlungen, wie die Zahnentfernung verzichtet werden. Zu guter Letzt bietet der erhaltene Zahn im Falle einer benötigten Brücke über die Nachbarzähne eine stabile Stütze.

Der Ablauf einer Wurzelbehandlung

Bei einer Wurzelbehandlung wird zunächst das entzündete oder bereits abgestorbene, Schmerzen verursachende Gewebe unter einer lokalen Betäubung entfernt. Der Bereich wird gereinigt und anschließend wieder mit Substanz aufgefüllt.

Was unsere Behandlung besonders macht

Elektrometrische Längenbestimmung

Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist die möglichst vollständige Aufbereitung und Desinfektion eines Wurzelkanals bis zu dessen Ende in der Wurzelspitze. Bei der herkömmlichen Längenbestimmung per Röntgen beinhaltet diese Methode einen systematischen Fehler, da die Länge des Zahnes infolge der vorhandenen Wurzelkrümmungen nicht in seiner tatsächlichen Länge im Röntgenbild dargestellt wird. Dies kann dazu führen, dass Bereiche der Wurzel nicht vollständig aufbereitet werden. Dies wiederum kann zu Entzündungen führen. Durch die elektrometrische Längenbestimmung, die als sicherste Messmethode gilt, erreichen wir eine sehr hohe Genauigkeit, und können somit die Strahlenbelastung auf ein Minimum reduzieren.

Maschinelle Aufbereitung der Wurzelkanäle

Die notwendige Aufbereitung der Wurzelkanäle kann manuell oder auch maschinell erfolgen. Die bei uns angewandte maschinelle Aufbereitung hat neben der höheren Effizienz den Hauptvorteil der sicheren und querschnittsdefinierten Kanalaufbereitung und eine Verkürzung der reinen Behandlungszeit. Selbstverständlich wird bei diesem Arbeitsschritt ausschließlich mit einer Lupenbrille gearbeitet, um auch die kleinsten Kanaleingänge zu finden.